images/de.pngimages/t.pngimages/fr.pngimages/t.pngimages/en.png
Curriculum Vitae
Bio Susanne Mueller Nelson
*15.2.1963
Tänzerin, Choreografin, Tanzpädagogin, Feldenkrais® Praktizierende, Absolventin MAS TanzKultur
www.susannemuellernelson.ch

Tänzerische Ausbildung
1987-89 Tanzausbildung in Montpellier (F) (Annemarie Porras, Rudy Bryans)
Regelmässige Workshops u.a. mit Rui Horta
1976-87 Klassisches Ballett, Modernjazz bei Hansjürg Forrer, Baden
1976-84 Mitglied des Nationalkaders der Rhythmischen Sportgymnastik, Teilnahme an Europa-und Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen
1969-76 Klassisches Ballett Frau Wachter, Biel

Tänzerische Weiterbildung
Seit 1995 Workshops u.a. mit Rosalind Crisp, Julyen Hamilton, Thomas Hauert, Emio Greco, Rosemarie Butcher, Jeremy Nelson, Ivan Wolfe
1990-94 New York: Weiterbildung in Modernem Tanz (Limòn, Cunningham, Muller) und Zeitgenössischem Tanz (Joanna Mendl-Shaw, David Dorfman, Vicky Shick, David Zambrano, Barbara Mahler), Improvisation (Sara Pearson), Choreografie (Ruth Currier) u.a.

Preise und Stipendien
2015 Atelier Stipendium Berlin 2016/17
2014 Weiterentwicklungsbeitrag des Kantons Bern für self/dis/play
2010 OFF Stage Stipendium 2010 des Kantons Bern
2010 Preis der Mediathek Tanz für end::spiel 4
2008 Gewinn des Projekts TanzKompakt des Kantons Bern (Vermittlungsprojekt)
2007 Weiterentwicklungsbeitrg des Kantons Bern für zeit.zellen
1989 Stipendium der Otto Tschumi Stiftung

Übrige Berufsbildung/Weiterbildung
2012-2013 MAS TanzKultur, Universität Bern
2001-2005 Ausbildung zum Feldenkrais Practitioner®
1982-1987 Sekundarlehramt Universität Bern (Deutsch, Französisch, Sport, Zeichnen)

Schulbildung
1969-74 Primar- und Sekundarschulen, Studen
1975-81 Gymnasium, Biel

Eigenproduktionen
2015 Album, 2. Teil der Trilogis self/dis/play, Tanz Susanne Mueller Nelson, Musik, Jalalu-Kalvert Nelson, Szenografie, Maia Gusberti, Dramaturgie, Annmira Jochim, Stefanie Knobel
2013 corps.peau.real Tanzprojekt mit 7 semi-professionellen Tänzerinnen, Co-Produktion mit éviDanse. Vorstellungen in Biel, Herisau und Delémont (CH)
2012 « one », 1. Teil der Trilogie self/dis/play, Tanz Dafni Stefanou (GR), Musik Jonas Kocher, Szeografie, Ruedy Schwyn, Dramaturgie Annamira Jochim; Première Biel, Juni 2012, Espace Culturel Rennweg 26
2011 (Auszeit mit Off Stage Stipendium)
Juni, Improvisationsperformance mit LaborGras, Berlin, Studio LaborGras
2010 Attention à la marche! Co-Produktion Festival Scène Ouverte Neuchâtel, site-specific Projekt mit 10 semi-professionellen TänzerInnen,
2009/10 end::spiel 1-6, 12 Instant Composition Stücke mit den TänzerInnen: Malin Astner (S), LaborGras (D), Satu Tuittila (F), Alexandra Macdonald (Aus), Renata Arbedo (Esp) und den MusikerInnen Philipp Läng (CH), Hans Koch (CH), Michael Vorfeld (D), Judith Ren-LAY (USA), Jalalu-Klavert Nelson (USA/CH), Martin Schütz, Lê Quan Ninh, Harri Wallenius (F), Artur Matamoro (Esp); CH Tournee (Biel, Baden, Neuchâtel, Festival Scène Ouverte, Centre Dürrenmatt, Südpol Luzern, Dampfzentrale Bern),
2008-10 Wiederaufnahme projekt.raum (Bern, Baden, Porrentruy, Athen)
2007 Wiederaufnahme zeit.zellen, (Neuchâtel, Bern, Baden, Zürich, La Chaux-de-Fonds)
2006/07 inter.aktionen I-VI 12 Instant Composition Stücke mit 6 verschiedenen Musiker/innen (Hans Koch, Philipp Läng, Martin Lorenz, Jalalu-Kalvert Nelson, Iris Rennert, Martin Schütz), Biel, Bern, Baden
2006 projekt.raum, Stück für Tanz (Susanne Mueller), Live Camera (susanne muller) und Musik (Jalalu-Kalvert Nelson; Aufführung im Rahmen des Steps Festival in Biel
seit 2003 Mitglied von x-group, Instant Composition Research Project, Performances in Baden, Zürich, Biel, Olten
2005 zeit.zellen, installatives Stück für 5 Tänzer/innen, Biel, Neuchâtel
2001 outscape / in.sight abendfüllendes Doppelprogramm (Trio, Solo), Biel, Bern, Neuchâtel, Luzern
art.place, Magglingen
1999/01 Scratches – to live by abendfüllendes Tanz-Theater Stück, Duo mit Kosmas Kosmopoulos (D), Biel, Bern, Zürich, Neuchâtel, Berlin
1997 Boundaries, Duo mit Jalalu-Kalvert Nelson (Komp., Perf.), CH Tournee, Neuchâtel Dance Festival
1995 Seyon für 5 TänzerInnen, Neuchâtel Dance Festival
         MOviMENTo, Improvisiertes Duo mit Hans Burgener (Viol), Tanz in Stücken/CHTournee
1994 Strings Duo, NY
1993 Monolog Solo, CH, NY

Engagements / Co-produktionen
2010 „cortex“, Improvisationsprojekt mit Company blu (Alessandro Certini), Florenz und Susanne Braun, Baden, Vorstellungen in Vorneo, It
2009 „long ago“ Produktion mit Susanne Braun, Ursula Scherrer (NY/CH), Laurenz Theinert (D), Flo Kaufmann (CH), Baden
2009 so close/so far, Produktion für delloscompiglio in Vorno (IT), Trio mit Susanne Braun und Jalalu.Kalvert Nelson
1995 „Skin of a Soul“, Susanne Daeppen (CH)
1992 „Sleepwalking – wide awake“, Susanne Braun (NY/CH)

Pädagogische Tätigkeit
Seit 1994 eigene Tanzklassen in Biel, Zeitgenössischer Tanz und Improvisation in verschiedenen CH Tanzstudios, zahlreiche Schulprojekte auf allen Stufen
1994-2012 wöchentlicher Unterricht bei JC Equilibre Neuchâtel, Leitung Jo Cuche
19994-2010 Profitraining in Bern, Tanzhaus Zürich, Wachsfabrik Köln, Danscentrum Stockholm
1994- 2004 Leitung Compagnietraining bei Alias, Mind the Gap (Köln), Stadttheater Bern, Stadttheater Luzern, Meg Stuart Compagnie (Schauspielhaus Zürich), Gisela Rocha, Zürich
Gastlehrerin an der Rotterdamse Dansakademie
1998 und 1999 Assistentin von Rui Horta beim SiWiC in Zürich und im Tanzhaus NRW (D)
1996-1999 regelmässige Gastlehrerin und Co-repetitorin beim S.O.A.P, Dance Theatre Frankfurt und München
Lehraufträge an Universitäten: 2010-11 Lehrauftrag an der HdK Zürich Master Pädagogik plus Betreuung von drei Masterarbeiten
2010 Lehrauftrag (5-monatige Stellvertretung für Bewegung und Feldenkrais) an der HK Bern Schauspiel, BA 1, 2 und 3, plus Betreuung eines Projektes
Seit 1990 zahlreiche Schultanzprojekte an verschiedenen Schulen in der Schweiz

su-portrait.jpg
rot_mittel.jpg